Psychotherapie, psych. (Lebens)Beratung

Psychotherapie, psychologische Beratung/ Lebensberatung

Es gibt Schicksale, Wendepunkte und Situationen im Leben, bei denen Gespräche aus einer neutralen Perspektive weiterhelfen.

Begleitend, beratend und unterstützend gebe ich Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe in für Sie schwierigen Lebenssituationen. In der Beratung helfe ich Ihnen, Ihrem Partner oder Kind bei der Lösung der privaten, beruflichen, schulischen und gesundheitlichen Probleme.

Wir finden gemeinsam umsetzbare Lösungen und Strategien für Sie, zur Bewältigung Ihrer Probleme.

Systemische Therapie und Beratung

Die systemische Therapie ist eine Therapiemethode, die in relativ kurzer Zeit erfolgreich ist und zeichnet sich durch nachhaltige Effizienz aus.

Puzzleteile

Bei dieser Therapie geht man davon aus, dass sich das Verhalten von Menschen gegenseitig beeinflusst. Gibt es Veränderungen beim Einzelnen, so hat das auch Auswirkungen auf das ganze (Familien-)System und umgekehrt. Es werden Verhalten und Beziehungsmuster aller Beteiligten des Systems (z.B. Familienmitglieder) aufgezeigt. Verstrickungen werden sichtbar gemacht und dadurch folgen erkennende und lösende Ansätze und neue Handlungsmöglichkeiten.

Der Begriff „Therapie“ wird in der systemischen Arbeit eher in seiner ursprünglichen Bedeutung verstanden. „Therapie“ kommt aus dem Griechischen (therapeia) und bedeutet „Dienst“ oder „Dienstleistung“.
Als systemische Therapeutin helfe ich Ihnen Lösungen für Probleme zu finden. Ich stehe Ihnen sehr gern mit meiner Erfahrung und meinem Wissen zur Seite. Gemeinsam finden wir Lösungen, die zu Ihnen passen.

Systemische Strukturaufstellungen

Die systemischen Strukturaufstellungen bringen Einsicht in familiäre Verstrickungen und Sie können mit allen Sinnen erfahren, was bisher im Verborgenen wirkte: wie zum Beispiel familiäre Bindungen, Konflikte oder Spannungen.
Während der Aufstellungsarbeit kann ein Verständnis für prägende Prozesse entstehen, und Beziehungsmuster können aufgedeckt und verändert werden. Sie finden neue Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze für Ihre Probleme.

Systemische Strukturaufstellungen

Mögliche Themen für eine Strukturaufstellung können sein (Auswahl):

  • Berufliche Fragen, Arbeitsplatzkonflikte
  • Eltern- und Kinderrolle, Patchworkfamilien
  • Scheidung und Trennung
  • Beziehungen
  • Sexualität und Intimität
  • Ängste und Süchte
  • Krankheiten

Diese Aufstellungsarbeit kann auf zwei verschiedene Arten durchgeführt werden.

  • Gruppenaufstellungen: Hier werden Stellvertreter des Systems (z.B. Familie) Ihre Themen sichtbar machen. Diese Stellvertreter können körperlich spüren, wie es den Originalpersonen geht. Obwohl oft nur ein Familienmitglied während der Aufstellung dabei ist, kann das Ergebnis solcher Arbeiten enorme Auswirkungen auf das gesamte Originalsystem haben.
  • Einzelarbeit: Statt mit Stellvertretern wird hier mit Figuren auf dem Tisch oder anderen Gegenständen wie z.B. Stühlen innerhalb des Raumes gearbeitet.
    Dies ermöglicht die einzelnen Familienmitglieder aus verschiedenen Blickwinkeln zu beobachten und zu erleben.
Familientherapie

In der Systemische Familientherapie kann die ganze Familie gemeinsam ein Anliegen bearbeiten.
Das können beispielsweise Verhaltensauffälligkeiten eines oder mehrerer Kinder oder eine familiäre Veränderung sein.

Familientherapie

Bei der Systemischen Familientherapie geht man davon aus, dass sich das Verhalten von Menschen gegenseitig beeinflusst. Gibt es Veränderungen beim Einzelnen, so hat das auch Auswirkungen auf das ganze (Familien-)System und umgekehrt.
Es werden Verhalten und Beziehungsmuster aller Beteiligten des Systems (z.B. Familienmitglieder) aufgezeigt. Verstrickungen werden sichtbar gemacht und dadurch folgen erkennende und lösende Ansätze und neue Handlungsmöglichkeiten.

Hier werden wir mit Unterstützung von Gesprächen, verschiedenen kreativen Methoden und auch mit der Aufstellungsarbeit neue Lösungsansätze und Handlungsmöglichkeiten für Ihre Probleme finden.

Coaching und Stressbewältigung bei Burnout
Burnout

Gemeinsam werden wir Ihren Lebensstil analysieren und dabei die Gefahren eines Burnout erkennen. Durch meine gezielt Begleitung werden Sie neue Impulse für eine ausgewogene Lebensführung erhalten.
Durch Entspannung, Genusstraining und hilfreiche, beratende Gespräche finden Sie Ihren Weg in ein zufriedeneres und erfülltes Leben.
Bach-Blüten-Beratung
Bachblütentherapie

Vor mehr als 70 Jahren entwickelte der englische Arzt, Dr. Edward Bach die Bach-Blütentherapie. Diese ist heute weltweit verbreitet und angesehen.
Die Bachblüten helfen mit negativen Seelenzuständen (wie z.B. Unsicherheit, Erschöpfung, Eifersucht oder Ungeduld) umgehen zu lernen und unterstützen die seelische Harmonisierung. In unserem ausführlichen Bach-Blüten-Beratungsgespräch finden wir gemeinsam die für Sie, in Ihrer derzeitigen Lebenssituation, hilfreichen und unterstützenden Bach-Blüten heraus. Durch diese Bach-Blüten werden die größtmögliche Entfaltung und Stabilisierung der Persönlichkeit, sowie die Aktivierung der seelischen und körperlichen Selbstheilungskräfte angeregt.
Bach-Blüten dienen in erster Linie der seelischen Gesundheitsvorsorge.
Psychologische Kinesiologie

Kinesiologie wird als Lehre von der Bewegung übersetzt. Bewegung ist Leben und Leben ist unsere Aufgabe, unser Alltag.

Kinesiologie

Über den so genannten „Muskeltest“ wird Kontakt mit dem Unterbewusstsein aufgenommen. Damit kann die entsprechende Ebene, auf der die Ursache der Erkrankung oder des Problems liegt getestet werden. Bei den Themen, die im Unterbewusstsein Stress erzeugen, wird der ausgesuchte Muskel schwach. So sind Konflikte oder Traumata, die verdrängt wurden häufig die Ursachen für seelische als auch körperliche Erkrankungen. Auch in der Kindheit entstandene und verinnerlichte Glaubenssätze (wie z. B. „Ich muss alles richtig machen!“ oder „Ich bin schuldig!“) können dafür verantwortlich sein.

Mit der psychologischen Kinesiologie wird jedoch nicht nur abgefragt – es wird auch die Ursache erarbeitet. Ungelöste Konflikte oder Glaubenssätze werden mit verschiedenen Techniken „entkoppelt“ bzw. „gelöscht“. So werden z.B. bei Allergien oder Lernstörungen, die Stressfaktoren sondiert und ausbalanciert.